Organisation

Über 200 Freiwillige haben sich eingeschrieben und übernehmen das Beten und die Aufsicht regelmässig für eine wöchentliche Stunde oder auch für eine Nacht.

  • Sie verpflichten sich, an einem bestimmten Wochentag tagsüber oder nachts, regelmässig eine volle Gebetsstunde zu übernehmen
  • Sie beten während Ihrer Gebetswache still in der Kapelle. Sie dürfen dabei Ihre Stunde selbst gestalten: Benediktus, Magnifikat, Lobpreis, Tedeum, Rosenkranz, Bibel lesen...
  • Falls Sie die Gebetswache einmal nicht übernehmen können, melden Sie sich rechtzeitig bei der Ihnen zugewiesenen Kontaktperson ab. Am besten werben Sie aus Ihrem Umfeld eine zuverlässige Person an, die Sie stellvertreten kann. Dies ist eine schöne Art der Evangelisation.

Ein Kernteam von Laien, das ehrenamtlich arbeitet, ist für die lückenlose Besetzung der Stunden verantwortlich. Das Chorherrenstift St. Leodegar stellt die Leonhardskapelle zur Verfügung und die Pfarrei St. Leodegar sorgt dafür, dass das Allerheiligste durch Priester am Montag Abend ausgesetzt und am Sonntag Morgen wieder reponiert wird.

 

Geistliche Begleitung:               HH Chorherr Richard Strassmann, HH Pfarrer René Sager

HH Chorherr Richard Strassmann

HH Chorherr Richard Strassmann

HH Pfarrer René Sager

HH Pfarrer René Sager

 
 

Organisations-Kernteam:

Josy Bühler, Meinrad Grüniger, Marlene Ineichen, Karl Isenegger*, Philipp Isenegger, Franziska Keller, Ruth Meyer, Rösly Wirz (* Vorsitz)

Hier das Organisations-Kernteam (von links): Franziska Keller, Rösly Wirz, Meinrad Grüniger, Marlene Ineichen, Philipp Isenegger, Karl Isenegger. Es fehlen Ruth Meyer und Josy Bühler.

Hier das Organisations-Kernteam (von links): Franziska Keller, Rösly Wirz, Meinrad Grüniger, Marlene Ineichen, Philipp Isenegger, Karl Isenegger. Es fehlen Ruth Meyer und Josy Bühler.